Herzlich Willkommen bei IRIS e.V. Hamburg

IRIS e.V. Hamburg ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Rehabilitationsmaßnahmen für Menschen durchzuführen, die von Sehbeeinträchtigung oder Blindheit betroffen sind.

Ziel der Arbeit ist:

Die Förderung der Entwicklung, des Erhalts oder der Wiedererlangung der Selbständigkeit im Alltag

IRIS e.V. ist zugleich eine Ausbildungsstätte für Rehabilitationslehrerinnen für blinde und sehbehinderte Menschen.

Der Verein engagiert sich zudem in der Ausbildung von Blinden- und Sehbehindertenpädagogen im Institut für Behindertenpädagogik an der Universität Hamburg.

Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen

IRIS e.V. bietet ambulante und stationäre Schulungen im Einzelunterricht an.
Die anerkannten Rehabilitationslehrer/innen decken folgende Inhalte ab:

  • Orientierung und Mobilität (O&M): Sie lernen die sichere Orientierung und Fortbewegung im Gebäude und im Freien. Dabei üben Sie den Einsatz Ihrer verbliebenen Sinne und den Umgang mit Hilfsmitteln, zum Beispiel dem weißen Langstock.
  • Lebenspraktische Fähigkeiten (LPF): Sie erlernen blindenspezifische Fähigkeiten und Techniken sowie den Einsatz von Hilfsmitteln im Alltag, z. B. beim Kochen, Essen mit Messer und Gabel, Ordnen, Markieren und Wiedererkennen von Dingen und vielem mehr.

Die Inhalte der Schulungen, ihre Intensität und Dauer richten sich vorwiegend nach Ihren individuellen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Möglichkeiten. Zusätzliche Beeinträchtigungen werden dabei berücksichtigt. Alle Altersgruppen ab dem Schulalter werden unterrichtet.